Die Geschichte der Escher Akkordeonfreunde

 

 1948

Am 15 Dezember 1948 trafen sich in einem Escher Lokal eine Gruppe von begeisterten Akkordeonfreunden und gründeten die Gesellschaft "Les Amis de l'Accordéon". Im kameradschaftlichen Geist wollten diese den Eschern den Beweis erbringen, daß mit dem Akkordeon nicht nur Tanzmusik sondern auch gute Unterhaltungsmusik und klassische Musik für entsprechende Zuhörer geboten werden kann.

 
fondateur1 fondateur2 fondateur3

Josy Gehrend

Marcel Ernster

Camille Melchior

 

Damals übernahm der Bauunternehmer Robert Perdang den Präsidentenposten.

Während einigen Monaten schwang Ferd. Weyrich den Taktstock um anschließend von Carlo Pignocchino abgelöst zu werden. Unter dem Impuls dieser Musikbegeisterten entwickelte sich die junge Vereinigung ausgezeichnet.

1949

Im Jahr 1949 nahm das Orchester am U.G.D.A.-Wettbewerb teil und trug den "1er prix avec grande distinction" in der Division III c davon. (U.G.D.A = Union Grand-Duc Adolphe)

1950

Beim U.G.D.A.-Wettbewerb 1950 in Düdelingen errang das Akkordeonensemble aus Esch/Alzette denselben Preis mit großer Auszeichnung.

Am 15. Juni desselben Jahres stellten "Les Amis de l'Accordéon" beim Internationalen Musikwettstreit in Ostende den Sieger von 15 teilnehmenden Gesellschaften.

1951

1951 trug die junge Akkordeonmannschaft unter Carlo Pignocchino zwei "Grand Prix" in Metz davon.

1952

1952 gewann das gleiche Orchester zwei "Grand Prix" in Nancy.

orchestre debut annees 50

Das Orchester "Les Amis de l'Accordéon" Anfang der 50er Jahre

1952

Im Jahre 1956 nahmen die Escher Akkordeonfreunde am außerordentlichen Internationalen Akkordeon-Wettstreit in Trier teil. Ihre Konzertdarbietungen wurden anschließend mehrere Male vom damaligen Sender "Südfunk" (heute "Süd-Westfunk") ausgestrahlt.

In den nun folgenden Jahren hatte die Vereinsführung mit manchen Schwierigkeiten, u.a. dem Fehlen eines eigenen Probesaals, zu kämpfen.

Um dennoch Musikproben abhalten zu können, stellte Carlo Pignocchino auf seinen Vorschlag hin hinter seinen Musikgeschäftsräumen (frühere Metzgerei) einen Raum, die frühere Wurstküche, zur Verfügung. Dieser mit Fliesen versehener Raum wurde von den Herren Fischbach François, Piccini Armand, Piccini Aldo und Melchior Camille mit Holzfliesen ausgekleidet. Somit erhielten die Escher Akkordeonfreunde vorübergehend eine Bleibe.

Während diesem Zeitabschnitt übernahm Paul Victor die Vereinsführung. Unter seiner feinfühligen und geschickten Leitung konnte ein weiterer Aufschwung erreicht werden. Dieser Neubeginn konnte glücklich abgeschlossen werden als die Gemeindeverwaltung den Escher Akkordeonfreunden einen Probesaal im Kellergeschoss der Brillschule zur Verführung stellte.

concert theatre luxbg annees 70 
Das Orchester der Escher Akkordeonfreunde anlässlich
eines Konzertes im Neuen Theater in Luxemburg

1974

Im Jahre 1974 übernahm Willy Dondelinger den Präsidentenposten.

1977

Die noch zur Zeit bestehende innere Struktur der Gesellschaft reicht auf das Jahr 1977 zurück, wo ein eigener Vorstand mit einer statutarischen Bindung an das Orchesterensemble der "Société Les Amis de l'Accordéon" zustande kam.

Im selben Jahr übernahm Francis Penning, Mitglied des RTL-Orchesters, den Posten des Musikchefs.

1978

Während des Jahres 1978 organisierte "Les Amis de l'Accordéon" verschiedene musikalische Aktivitäten um das 30jährige Bestehen des Vereins zu feiern.

Auf dem Programm standen folgende Aktivitäten :

8. Juni

Konzert der "Harmonie Municipale" der Stadt Esch im Volkshaus von Esch/Alzette.

9. Juni

Galakonzert anläßlich des 30. Geburtstages im Escher Stadttheater - Auf dem Proramm standen :

 
  • Einleitung
Der Gesangverein "UELZECHT".
  • Der Star
Frédéric Guerouet, Sieger der Weltmeisterschaft für hauptberufliche Akkordeon-Spieler in Eindhoven Im Jahr 1977.

 

guerouet

  • Höhepunkt
Die Escher Akkordeonfreunde unter der Leitung von Francis Penning.

1980

1980 wurde Aldo Martinato Dirigent unseres Akkordeonorchesters.

1981

Um den jugendlichen Nachwuchs zu sichern, gründete die Gesellschaft im Jahre 1981 eine eigene Akkordeonschule, die von der U.G.D.A. anerkannt wurde. Erster Direktor war das Gründungsmitglied unseres Vereines Josy Gehrend, ein bekannter und talentierter Akkordeonist auf Landesebene. Assistiert wurde er von Angelo Giampellegrini (allgemeine Musiklehre) und Camille Melchior (Instrument).

Am 17. Mai 1981 beteilligte sich das Akkordeonensemble in der «Glück-Auf-Halle» in Horstenbach/Saar mit sehr großem Erfolg am "Großen Internationalen Akkordeonfestival" an dem insgesamt 15 Gesellschaften aus Deutschland, Frankreich, Belgien, Holland und Luxemburg beteiligt waren.

1981
-
1987

Im Rahmen der kulturellen Beziehungen zwischen Esch/Alzette und der Partnerstädte fanden von 1981 bis 1987 abwechselnd verschiedene Freundschaftstreffen der Escher Akkordeonfreunde mit dem Akkordeonverein aus Offenbach/Rumpenheim statt.

1982

Unser Orchester gewann 1982 beim U.G.D.A.-Wettbewerb in Ettelbrück den schmeichelhaften 1. Preis in der Division "Excellence".

Der Kursusleiter Camille Melchior (ebenfalls Gründungsmitglied unseres Vereins) und sein Assistent Angelo Giampellegrini präsentierten 1982 der U.G.D.A.-Jury 11 junge Schüler unserer Musikschule. Alle bestanden mit Erfolg ihre Prüfung im Akkordeon.

1984

Achille Nau, ein fleißiges und talentiertes Orchestermitglied, übernahm 1984 die private Leitung dieser Musikschule.

1984 ging das Escher Akkordeonorchester als Sieger bei einem internationalen Wettkampf in der "Orangerie" der Europastadt Straßburg hervor.

Der krönende Höhepunkt von einem unermüdlichen Einsatz erfolgte am 30. Oktober 1984, als die Gemeindeautoritäten einstimmig den Escher Akkordeonfreunden den ehrenvollen Titel Société Municipale "Les Amis de l'Accordéon" anerkannten.

1986

Am 11. Oktober 1986 nahmen die "Amis de l'Accordéon" mit Erfolg an der "1ère nuit de la musique" (1. Nacht der Musik) im Escher Theater teil, an denen die lokalen Musik-gesellschaften, Gesangvereine und Tanzensembles beteiligt waren.

1988

Im selben Theater richtete das Akkordeonensemble am 27. April 1988 einen klangvollen «Wiener Abend» in Gegenwart des Botschafters von Österreich aus.

Beim "Concours pour jeunes solistes" (Wettkampf der jungen Solisten) organisiert von der U.G.D.A. in Niederkerschen (Bascharage) zeichneten sich vier junge Akkordeonisten der Escher "Amis de l'Accordéon" besonders aus.

1990

Vom 4.-6. Mai 1990 gastierten die Akkordeonfreunde in Weilburg, um auf Einladung des Deusch-Luxemburgischen Freundeskreises des Rhein-Main-Gebietes das 100jährige Jubiläum der Amtsübernahme der Nassau-Weilburg'schen Dynastie im Großherzogtum Luxemburg nach dem Tode des niederländischen Königs und luxemburgischen Großherzogs Wilhelm III musikalisch mitzufeiern.

1995

Eine Delegation von Musikern unseres Orchesters nahm musikalisch an den Feierlichkeiten anläßlich des 60. Geburtstages des Akkordeon-Orchester Mainz teil.

1997

Auf Einladung des Akkordeon-Orchesters "Orchestre d'Accordéon Jerny Dolanc" begaben sich die Escher Akkordeonfreunde im Jahr 1997 nach Freyming/Merlebach, um mit ihnen das 40-jährige Bestehen ihres französischen Vereines zu feiern.

1998

Während des Jahres 1998 organisierte "Les Amis de l'Accordéon" verschiedene musikalische Aktivitäten um das 50jährige Bestehen des Vereins zu feiern. Auf dem Programm standen folgende Aktivitäten :

13. März

"Bal des accordéonistes" (Ball der Akkordeonspieler) im Gasthof "Auberge du Parc" in Bettemburg, musikalisch belebt vom Orchester Happy Sound.

9. Mai

Konzert im Rahmen des 50. Vereinjubiläums im Festsaal des "Centre Ariston" in Esch/Alzette, musikalisch belebt von Bertrand Rieske (Akkordeonprofessor am Konservatorium von Metz) und dem Akkordeon-Quartett des C.N.R. von Metz.

17. Mai

Internationales Konzert der Akkordeonvereine im Festsaal des Escher "Centre Ariston", unter der Schirmherrschaft der U.G.D.A.

Folgende Orchester nahmen musikalisch daran teil :

  • Amicale des Accordéonistes Dolhaintois
  • Akkordeon-Orchester Brotdorf e.V.
  • Orchestre d'Accordéon J. Dolanc
  • Société Municipale "Les Amis de l'Accordéon" de la Ville d'Esch-sur.Alzette

Als Akkordeonsolist schloss Daniel Gruselle (Akkordeon-Professor im Escher Musikkonservatorium) dieses Konzert musikalisch ab.

24. Mai

Gedenkgottesdienst in der Sankt Joseph-Kirche. Während des Gottesdienstes interpretierte unser Orchester die Unvollendete Symphonie in H-Moll (1. Teil).

13. Juni

Akademischer Abend unseres Vereins im Stadttheater von Esch/Alzette. Musikalisch umrahmt wurde diese Veranstaltung im 1. Teil mit einem Konzert unseres Orchesters, im 2. Teil vom Akkordeon-Weltmeister Eric Bouvelle und seinem großen Orchester.

 
concert gala 50enaire
Unser Orchester anläßlich des akademischen Abends im Escher Stadttheater
concert gala 50enaire bouvelle orch
Eric Bouvelle mit seinem Orchester

1999

Unser Vizepresident Arthur Rossetti wurde 1999 zum neuen Vereinspräsidenten gewählt. Unser alter President Willy Dondelinger hatte sich anläßlich der Generalversammlung '99 nicht mehr für seinen Posten beworben.

Unser Dirigent Aldo Martinato gibt seinen Taktstock an Daniel Gruselle, Akkordeonist und Akkordeonprofessor am Escher Konservatorium, weiter.

dondelinger rossetti martinato gruselle
Der Präsident Willy Dondelinger (links) tritt
sein Amt an den neugewählten Arthur Rosetti
(rechts) ab
Aldo Martinato (rechts) überreicht seinen Taktstock an den neuen Dirigenten Daniel Gruselle (links)

2000

Im Frühling 2000 beendete unser Dirigent Daniel Gruselle seinen Dienst in unserem Verein und während 3 Monaten gewährleistete Christian Gérard diesen Posten.

Nach dem Rücktritt von Herr Gérard hielt unser Orchestermitglied und früherer Kursusleiter Daniel Pagliarini die Musikproben wohingegen unser alter "Chef" Aldo Martinato einverstanden war, die Sommerkonzerte unseres Orchesters zu dirigieren. Ab September 2000 wurde Daniel Pagliarini unser neuer Dirigent.

Unser Präsident Arthur Rossetti mußte aus gesundheitlichen Gründen seinen Posten aufgeben. Der Vizepräsident Léon Bischel mußte infolge dessen die Präsidentschaft unseres Vereines bis zur nächsten Generalversammlung übernehmen.

Anläßlich des 5. Saarland-Tages hielte das Akkordeon-Orchester Brotdorf am 28. Juni 2000 in der Stadthalle von Merzig ein Internationales Konzert ab. Unser Orchester, welches dazu eingeladen wurde, gab an jenem Tag ein eigenes Konzert.

2001

Anfang 2001 wurde Léon Bischel auf unserer alljährigen Generalversammlung zum neuen Präsidenten gewählt.

Wegen Mangel an Akkordeonspielenr innerhalb unseres Orchesters beschloß unser Verein im September 2001, mit der Société Municipale des Accordéonistes de Luxembourg zusammenzuarbeiten. Ab jenem Monat, während 4 Jahren, verstärkt ein Teil der Musiker beider Orchester regelmäßig den anderen, und dies auf freiwilliger Basis. Es handelt sich hierbei nicht um eine Fusion beider Vereine, jeder bleibt eigenständig !

2002

Im Jahre 2002, auf Einladung des Akkordeon-Orchesters "Orchestre d'Accordéon Jerny Dolanc", gab unser Orchester in Freyming/Merlebach ein Konzert um den 45. Geburtstag des französischen Orchesters zu feiern.

2004 Nach 54jährigem aktiven Dienst innerhalb unseres Vereins ging unser Präsident und Schlagzeuger in den wohlverdienten "Ruhestand". Da sich niemand für den Präsidentenposten beworben hatte, übernahm unser Dirigent Daniel pagliarini den Posten als Interimspräsident.

 
ago04 bischel 01 ago04 bischel 02
Unser alter Präsident und Schlagzeuger Léon Bischel
wurde mit dem europäischen Ritterkreuz für
Musikalische Verdienste von Herr Clement Jeannot,
Repräsentant der UGDA, ausgezeichnet
Herr Tonnar Jean, Mitglied des Escher Gemeinderats,
übergibt ein Geschenk der Stadt Esch an Léon Bischel
und beglückwünscht ihn für dessen Engagement
im Escher Kulturleben
 

Am 20. Juni 2004, der Einladung des Akkordeon-Orchester Brotdorf folgend, begab sich unser Orchester in ihre saarländische Stadt um an den Festlichkeiten ihres 50-jährigen Bestehens teilzunehmen.

 
photo orchestre mondorf 2004 
Das Orchester des Escher Akkordeonfreunde im Sommer 2004

2005

Daniel Pagliarini wurde endgültig zum neuen Präsidenten ernannt.

Vom 16. bis 18. September beteiligte sich unser Verein musikalisch an den Festlichkeiten anlässlich des 70. Geburtstages des Akkordeon-Orchester Mainz e.V.

Am 9. Oktober nahm unser Verein an der 5. Ausgabe der "Nuit des Musées" (Museumsnacht) mit einem Auftritt im Nationalmuseum für Kunst und Geschichte in Luxemburg-Stadt teil.

2006 Beteiligung an den Feierlichkeiten des 100. Geburtstages der Stadt Esch :

29. Mai
Konzert auf dem Brillplatz in Esch/Alzette

25. Juni
Internationales Konzert im Escher Theater mit der Beteiligung von folgenden Akkordeon-Orchester :
  • Orchestre d’Accordéon Jerny Dolanc – Freyming/Merlebach (F)
  • Akkordeon-Orchester Mainz (D)
  • Akkordeon-Orchester Brotdorf (D)
  • Société Municipale "Les Amis de l'Accordéon" de la Ville d'Esch-sur-Alzette
2007 Auf Einladung des Akkordeon-Orchester Mainz nahm unser Orchester am 12. Mai an ihrem Frühjahrskonzert im Bürgerhaus von Mainz-Lerchenberg teil.

Während unserer Vereinsreise in Osttirol spielte unser Orchester am 27. Juli ein Konzert in Kals-am-Großglockner (Österreich).

2008 Erstmalige Beteiligung am musikalischen Festival "Chant et Accordéon" (Gesang und Akkordeon) in Entrange (F).
Anlässlich unseres 60. Vereinsjubiläums luden wir am 12. April auf unser Internationales Konzert im Escher Ariston ein. Es traten auf :
  • Brëtells-Pianisten Angelduerf (L)
  • Akkordeon-Orchester Mainz (D)
  • Orchestre d'accordéon Jerny Dolanc - Freyming/Merlebach (F)
  • Akkordeon-Orchester Brotdorf (D)
  • Société Municipale "Les Amis de l'Accordéon" de la Ville d'Esch-sur-Alzette
2010 Zum 75. Vereinsjubiläums des Akkordeon-Orchester Mainz nahm unser Verein mit einem Konzert am 5. Juni an den Feierlichkeiten teil.

2011 Während unserer Vereinsreise in Slowenien gab unser Orchester zwei Konzerte :

4. August           Besichtigung des Museums von Slavko Avsenik und seinen Original Oberkrainer, Treffen mit Slavko Avsenik und Konzert im Gasthaus Avsenik in Begunje.
 
rencontre slavko avsenik 2011 concert avsenik begunje 2011
Treffen mit Slavko Avsenik
Konzert in Begunje

6. August

Konzert in Bled.

2012 Musikalische Beteiligung am 55. Vereinsjubiläums des "Orchestre d’Accordéon Jerny Dolanc" am 9. Dezember in Freyming/Merlebach (F).

photo orchestre 2012
Orchester der Escher Akkordeonfreunde 2012

2013 Beteiligung am 30. Geburtstag des luxemburgischen Akkordeon-Orchesters "Brëtells-Pianisten Angelduerg" mit einem Konzert am 26. Januar in Erpeldingen/Ettelbruck.

Beteiligung an den Festlichkeiten des 75. Vereinsjubiläums des luxemburgischen Akkordeon-Orchesters "Société Municipale des Accordéonistes de Luxembourg" mit einem Konzert am 16 Juli im "Tramsschapp" in Luxemburg.

Im Laufe des Jahres organisierte "Les Amis de l'Accordéon" verschiedene musikalische Aktivitäten um das 65jährige Bestehen des Vereins zu feiern. Auf dem Programm standen folgende Aktivitäten :

21. Juni Akademischer Abend im Stadttheater von Esch/Alzette. Musikalisch umrahmt wurde diese Veranstaltung im 1. Teil mit einem Konzert unseres Orchesters, im 2. Teil vom Akkordeon-Weltmeister Eric Bouvelle und seinem Orchester.

22. Juni "Thé Dansant" in der Mehrzweckhalle in Sanem mit Eric Bouvelle und seinem Orchester.
  the dansant bouvelle 2013
12. Oktober Internationales Konzert im Escher Ariston mit der Beteiligung von folgenden Orchester :
  • Orchestre d’Accordéon Jerny Dolanc – Freyming/Merlebach (F)
  • Brëtells-Pianisten Angelduerf (L)
  • Akkordeon-Orchester Mainz (D)
  • Société Municipale "Les Amis de l'Accordéon" de la Ville d'Esch-sur-Alzette
 2014 Musikalische Beteiligung an der 8. Ausgabe des Internationalen Akkordeonfestivals, auf Einladung des französischen Akkordeon-Orchesters Accordéon Club Lorrain von Homécourt. Neben unserem Orchester sind sich auch verschiedene Akkordeonvirtuosen aufgetreten wie Ludovic Beier. Dieser drei-tägige Festival in der Nähe von Nancy, Thionville und Metz im französischen Lothringen statt :
  • 4. Juli - Vandoeuvre-lès-Nancy
  • 5. Juli - Guénange
  • 6. Juli - Homécourt
 2015 Wie jedes Jahr fand am Ostermontag den 6. April in Nospelt wieder die traditionelle "Emaischen" statt. Unser Orchester hatte am Nachmittag einen erfolgreichen Auftritt im großen Zelt.